Newsletteranmeldung

Aktuelles über Seminartermine und unsere neuesten Produkte erfahren sie in unserem Newsletter!

Login Form

Trance, ist ein veränderter Bewusstseinszustand, der es Schamanen/Innen ermöglicht, ihren Körper zu verlassen und in die andere Welt oder Anderswelt zu reisen.

Exakt die gleiche Arbeitsmethode wird von Hexen verwendet.
Dieser Zustand ist begleitet von körperlich messbaren Phänomenen:
der Blutdruck sackt ab, der Puls erhöht sich. (Dies kommt sonst nur bei lebensbedrohlichen Krisen vor.)
Im EEG kommen langsame Wellen, Theta-Wellen vor, die "normalerweise" bei extremer Deaktivierung des Gehirns auftreten, aber im Trancezustand mit besonders intensiven "inneren" Erlebnissen korrelieren.
Der Gehalt an Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol im Blut verringert sich, gleichzeitig werden Beta-Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet.
(nach einer Untersuchung in der Psychiatrischen Klinik der Universität München)

Es gibt viele Möglichkeiten, in Trance zu gehen.
Viele Naturvölker benutzen dazu Pflanzenhelfer/Innen.
(Vorsicht: sie können Abhängigkeiten erzeugen, wenn sie missbraucht werden: Drogenmissbrauch)

Eine beliebte Methode, die auch bei uns angewandt wird,  ist die Trommel, die im gleichmäߟigen Takt geschlagen wird. (Monotoner Rythmus)

Als hilfreich haben sich bestimmte Körperhaltungen erwiesen (Felicitas Goodman hat diese erforscht).
Tanz ist eine weitere Möglichkeit in Trance zu kommen.